Seit Erwerb des Grundstücks hat KÖLBL KRUSE unter Berücksichtigung städtebaulicher Vorgaben der Stadt Essen eine städtebauliche und architektonische Planung für das aus Vogelperspektive nahezu dreieckige Grundstück entwickelt.

2019 wurde im Rahmen eines B-Plan-Verfahrens neues Baurecht geschaffen: So wird nun im Zuge der dynamischen Umstrukturierungs- und Modernisierungsprozesse im Südviertel auch die Bausubstanz des innerstädtischen Büroviertels langlebig erneuert. Mit ESSEN EINS entstehen hier flexible Büroflächen, die auf dem Essener Büromarkt dringend benötigt werden. Wir erleben momentan – stark beschleunigt durch die Corona-Pandemie - einen Wandel in der Arbeitskultur. Auch wenn das Homeoffice zukünftig eine größere Rolle im Arbeitsalltag spielen wird, kann es das Büro als Ort der Begegnung und Interaktion mit kreativem Austausch nicht ersetzen